Kernsanierung mit energetischem Ansatz

Das bestehende Einfamilienwohnhaus aus den 50 er Jahren wurde kpl. entkernt, ein Abriss kam aus emotionalen Gründen für den Bauherren nicht in Frage! Die Holzinnentreppe sollte ebenfalls erhalten bleiben und aufgearbeitet werden.

Ausbau und Entsorgung: Fenster, Elektro Nachtspeicheröfen, Innentüren, Fussbodenaufbau, Dachziegel.

Die nichtgenutzten viel zu kleinen Balkonflächen wurden dem Erdgeschoss und Obergeschoss in Form von Wohnraumerweiterung zugeschlagen. Im Erdgeschoss wurde zudem die Grundrissgestaltung den heutigen Wohnbedürfnissen, durch Abriss von tragenden Bauteilen, angepasst. Der alte ungedämmte Fussbodenaufbau wurde kpl. ausgebaut und durch einen neuen, wärmegedämmten schwimmenden Calcium-Sulfat-Estrich ausgetauscht.

Die energetische Sanierung wurde mittels dem Einbau einer Wärmepumpe-Gas-Hybridheizung, Wärmedämmverbundsystem, 3fach verglaste Fenster, Dämmung gegen das Kellergeschoss, sowie Dämmung der obersten Geschossdecke umgesetzt.

Datenschutzerklärung